+359 (0) 885 419493 info@excedotravel.com

Die TOP 5 Kleinstädte in Bulgarien, die Sie unbedingt besuchen sollten

Sind Sie auf der Suche nach den besten Kleinstädten, die Sie in Bulgarien besuchen könnten? Als lokale Experten, die es lieben, unser eigenes Land zu erkunden, teilen wir gerne einige unserer Tipps mit Ihnen. Auch wenn Sie auf unserer Website nicht immer Ausflüge und Touren für all diese Reiseziele finden werden, sind wir dennoch mit ihnen bestens vertraut und geben unser Wissen sowie Reisetipps für Besucher immer gerne weiter! Wenn Sie es jedoch bevorzugen eine geführte oder selbst geführte Reise in einige dieser bulgarischen Kleinstädte zu unternehmen, bereiten wir gerne ein maßgeschneidertes Reiseprogramm für Sie vor. Also können Sie uns gerne kontaktieren , wenn Sie Ihre individuelle Reiseroute erstellen möchten. 

Nun wenden wir uns dem Thema, welche bulgarische Kleinstädte Sie unbedingt besuchen sollten und was man dort alles unternehmen kann …

1. Kopriwschtitsa

Lyutova Museumshous in Kopriwschtitsa
Lyutova Museumshous in Kopriwschtitsa

Diese charmante Kleinstadt im Zentralteil Bulgariens bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Etwas über 1000 m.ü.M. im Herzen des Sredna Gora Gebirges gelegen, war dies das Zentrum des historischen Aprilaufstands gegen die osmanische Herrschaft über Bulgarien im Jahr 1876. Eine der besten Möglichkeiten, die Wurzeln und die Dynamik des bulgarischen Widerstands während dieser Zeit nachzuvollziehen, ist mehr über Kopriwschtitsa und ihre farbenfrohen Häuser, mit hohen Steinmauern und schweren Toren, zu erfahren.

Die Region um Kopriwschtitsa bietet außerdem ideale Bedingungen für eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten – unter anderem sind dort viele Wanderwege und Cross-Country- und Downhill-Radwege, Kajakfahren und Stand-Up-Paddle-Boarding kann man auf unternehmen.

Museumshäuser aus der Zeit der bulgarischen Wiedergeburt in Kopriwsshtitsa:

  • Oslekowa Hous
  • Ljutova Hous
  • Hous von Todor Kableschkow
  • Hous von Dimtscho Debeljanow
  • Haus von Georgi Benkowski

Nur fürs Protokoll, wir besichtigen die ersten beiden oben aufgeführten Museumshäuser während unserer Kopriwschtitsa Sightseeing- und Wandertour. Schließen Sie sich uns an, um das Beste aus Ihrem Besuch in dieser wunderschönen bulgarischen Kleinstadt zu machen!

2. Belogradtschik

Belogradtschik Festung
Belogradtschik Festung

Für ein wirklich unvergessliches Erlebnis, kombiniert mit erstaunlicher Natur und atemberaubenden Landschaften, besuchen sie die kleine Stadt Belogradtschik im Nordwesten Bulgariens.

Da das Städtchen etwas weiter weg von Sofia liegt, gerät Belogradchik leider oft ins Abseits. Sobald Sie jedoch diese bulgarische Kleinstadt besucht haben, wird sie für immer in Ihrem Herzen bleiben und Sie anlocken. Der Name Belogradtschik bedeutet „weiße Stadt“ und steht für die leuchtende Festung, die sich über der Stadt erhebt. Diese Verteidigungsanlage, die in den beeindruckenden Belogradtschik-Felsen eingebaut wurde, ist wunderschön. Im Wesentlichen ist es eine von Menschenhand geschaffene Struktur, die auf einer von der Natur geschaffenen Festung aufgebaut wurde.

Aber auch wenn altertümliche und mittelalterliche Festungen für Sie uninteressant sind, sind die Belogradtschik-Felsen selbst ein Anblick wie kein anderer. Diese Ansammlung von äußerst kurios geformten Sandstein- und Konglomerat-Felsformationen befindet sich an den Westhängen des Balkan-Gebirges. Sie unterscheiden sich in Farbe, Gestalt und Form und jede hat einen eigenen Namen und erzählt die Geschichte von längst vergessenen Zeiten.

Was man in Belogradtschik sehen und unternehmen kann:

  • Die Belogradtschik-Festung besichtigen
  • Die Magura Höhle besuchen
  • Zur Lepnitsa Höhle wandern
  • Mieten Sie ein E-Bike und erkunden Sie die vielen Radwege durch die Belogradtschik-Felsen
  • Weinprobe im Weingut Borovitsa

3. Melnik

Sandpyramiden über Melnik
Sandpyramiden über Melnik

Melnik ist mit etwas über 200 Einwohnern die kleinste Stadt Bulgariens. Sie liegt eingebettet zwischen seltsam geformten Sandpyramiden an den Hängen des Pirin-Gebirges im Südwesten des Landes, ganz in der Nähe der Grenze zu Griechenland.

Die Gegend ist eine der größten Weinregionen Bulgariens, berühmt für ihren einzigartigen Melnik-Wein. Der Wein wird aus einer einheimischen bulgarischen Rebsorte hergestellt - der breitblättrigen Melnik-Rebe, die nur hier und nirgendwo sonst auf der Welt wächst. Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über Weinproduktion und Weinkultur in Bulgarien zu erfahren, lesen Sie unseren Leitfaden zum bulgarischen Wein.

Was man in Melnik sehen und unternehmen kann:

  • Das Kardopulov Hous besichtigen
  • Wanderung zu den Sandpyramiden oberhalb von Melnik
  • Das Rhozhen Kloster besuchen
  • Ein Glas Melnik-Wein bei Sonnenuntergang im Weinkeller „Pri Schestaka“ genießen

4. Wratsa (Vratsa)

Wasserfall Borov Kamak über Wratsa
Wasserfall Borov Kamak über Wratsa

Diese unscheinbare Kleinstadt im Nordwesten Bulgariens birgt viele Geheimnisse. Die Geschichte von Wratsa ist uralt und ihre dramatische Umgebung mit majestätischen Schluchten, versteckten Wasserfällen und unberührter Natur machen sie zu einem Hot-Spot für Abenteuerlustige und Adrenalinjunkies.

Wratsa ist vielleicht das beliebteste Kletterziel in Bulgarien. Die Region bietet mehrere Klettermöglichkeiten, vom Sportklettern bis zum traditionellen Klettern. Es spielt keine Rolle, ob man Anfänger oder Profi-Kletterer ist, die „Wratsata“ Schlucht hat für jeden etwas. Die schiere Anzahl an Kletterrouten in der Umgebung wird Sie auf Trab halten, aber wenn Sie etwas anderes ausprobieren möchten, können Sie hier auch schöne Wanderungen unternehmen, Mountainbike fahren, einige Höhlen erkunden oder vielleicht Paragliding ausprobieren.

Besuchen Sie die Open Vratsa Web-Plattform, auf der Sie an einem Ort alle Informationen finden, die Sie für einen Besuch in dieser kleinen Stadt im Nordwesten Bulgariens benötigen - Unterkünfte, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Hier sind jedoch ein paar unserer Empfehlungen:

Was man in Wratsa sehen und unternehmen kann:

  • Klettern in der „Wratsata“ Schlucht
  • Wandern im Naturpark „Vrachanski Balkan“
  • Die Ledenika Höhle besuchen
  • Das Regionalmuseum für Geschichte mit einer reichen Auswahl an thrakischen Goldschätzen besichtigen

5. Madzharovo

Wilde Orchideen in Madzharovo
Wilde Orchideen in Madzharovo

Madzharovo ist einzigartig. Diese ehemalige Bergbaustadt in den östlichen Rhodopen wurde fast zu einer Geisterstadt, als das letzte Bergwerk Anfang der 1990-er Jahre geschlossen wurde. Madzharovo ist jedoch ideal gelegen in einem Vulkankrater und gilt derzeit als Zentrum des Naturtourismus in dem östlichen Rhodopen-Gebirge. Das Städtchen ist unteranderem eines unserer Lieblingsreiseziele in Bulgarien und wir haben dieser Gegen mehrere Beiträge gewidmet, die Sie sich durchlesen können, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Auch können Sie sich unsere maßgeschneiderte Beispielroute für eine 8-tägige ländliche Tour durch den wilden Ost-Rhodopen.

Was man in Madzharovo sehen und unternehmen kann:

  • Vögel beobachten
  • Wildblumen Fotosafari
  • Besuchen Sie die Wilde Farm im Dorf Gorno Pole, 4 km von Madzharovo entfernt
  • Besuchen Sie das Ost-Rhodopen Naturschutzzentrum und erfahren Sie mehr über die Geierpopulation in Bulgarien  
  • Halbedelstein- und Kristalljagd im schroffen Devil’s Canyon
  • Wandern zu längst vergessenen thrakischen Heiligtümern

Das sind also unsere TOP 5 Kleinstädte in Bulgarien, die es zu entdecken gilt. Wenn Sie Bulgarien besuchen und Unterstützung bei der Planung ihrer Reise benötigen, helfen wir gerne weite. Schauen Sie sich unsere maßgeschneiderten Beispielrouten an, bei denen wir einige dieser Kleinstädte erkunden, oder kontaktieren Sieuns, um Sie bei der Zusammenstellung Ihrer individuellen geführten oder selbst geführten Reise durch unser wunderschönes Land zu unterstützen. Sie können sich auch jederzeit an uns wenden, wenn Sie allgemein Fragen zu Reisen nach Bulgarien haben.

de_DEGerman